RSS

Rezension „Honigmond“ von Gabriel Barylli

02 Feb

Sexy, erotisch, tiefsinnig = Honigmond

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, verführerisch und lustvoll. Für alle, die noch an Liebe und Glücklichsein glauben. Poetisch, verzaubernd und doch wie im richtigen Leben.

Gabriel Barylli ließt seinen erotischen Roman so, dass es einem unter die Haut geht – einfühlsam, ehrlich und stark.

Kurzbeschreibung
Als Linda in einem Wiener Kaffeehaus dem attraktiven Martin begegnet, ist es auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick, die spontan in einem nahe gelegenen Hotelzimmer endet. Doch nach einem weiteren gemeinsam lustvoll verbrachten Tag behauptet Martin, der „Fliegende Holländer“ zu sein, der alle sieben Jahre die Erde besucht, um eine Frau zu finden, die ihm bedingungslos folgt. Diesen geforderten Schritt will Linda nicht mitgehen. Doch bald nach Martins Abgang dämmert ihr, dass sie die große Liebe ihres Lebens verloren hat. Wird sie nach sieben Jahren nochmals eine Chance bekommen?

Diese erotische Geschichte des Autors geht sprichwörtlich unter die Haut. Sie ist gleich zu Beginn prickelnd erotisierend und macht Lust auf mehr dieses Hörbuches, so dass man als Zuhörer gar nicht abschalten möchte. Zu sehr nahm mich diese unglaubliche Geschichte um Linda und einen unbekannten gutaussehenden Mann Martin in ihren Bann. Gleich zu Beginn des Erotikromans als sich Martin als der „fliegende Holländer“ vorstellte, dachte ich, es sei nur ein heißer Traum der Protagonistin Linda, die aus der harten Realität in eine wunderschöne Traumwelt entflieht und diese sinnlich genießt.
Der Schreib- und auch betörend sinnliche Erzählstil des Autoren sind unglaublich gut gelungen. Seine angenehm ruhige Stimme sorgt dafür, dass man dieses Hörbuch genießt und sich die einzeln beschriebenen Details sehr genau vorstellen, ja beinah fühlen, kann.
Ich bin begeistert von dieser Art zu schreiben und gleichzeitig erstaunt, dass solch eine sinnlich-erotisch-märchenhafte Geschichte aus der Feder eines Mannes entstammt, der die Gedankensammlung der Frau versteht und ebenso „konfus und in tausend Sätzen“ denkt, wie eine Frau selbst. Man hatte beim Hören das Gefühl, als säße der Autor mitten im Kopf einer Frau und lausche ihren Gedanken, um sie im Nachhinein zu Papier zu bringen. So geht es um Beziehungen, Liebe, Sehnsucht, Wagnis, Sicherheit, etc.

Ich bin begeistert und bin gespannt auf seine weiteren Werke, die hoffentlich ebenso fesselnd, tiefsinnig und gleichzeitig angenehm sinnlich beschrieben sind wie „Honigmond“.

Fazit
Finde dich selbst und fang an zu l(i)eben“ ist wohl das Fazit dieser Erotikgeschichte, die ich nur unterstützen kann. Denn erst, wenn man sich selbst gefunden hat und weiß, was man will, kann man wirklich lieben und leben.

Tolles sinnliches Hörbuch, welches nach mehr fordert – nicht nur wegen seines erotisch-heißen Starts. Deshalb verleihe ich diesem Hörbuch 5/5 Herzchen.


Über den Autor
Gabriel Barylli wurde 1957 in Wien geboren. Er ist Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller. 1989 erschien sein gefeierter Debütroman „Butterbrot“; es folgten u.a. „Nachmittag am Meer“, „Wer liebt, dem wachsen Flügel“ und bei Argon „Alles, was du suchst“ (2001) und „Wo beginnt der Himmel“ (2002).“

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: