RSS

Archiv der Kategorie: Mystery

[Rezension] Cornelia Funke & Guillermo del Toro „Das Labyrinth des Fauns“

9783737356664_1562255565000_xxlWortgewandte düstere Umsetzung des Films

Buhinhalt:

Spanien, 1944: Die junge Ofelia reist mit ihrer schwangeren Mutter zu ihrem unbarmherzigen Stiefvater Capitán Vidal in eine verlassene Mühle, die seinen Truppen als Stützpunkt zur Bekämpfung der verbliebenen Rebellen dient. Auf der Flucht vor dieser grausamen Realität findet Ofelia ein verwittertes Labyrinth, das ihr ein Tor in eine fantastische Welt öffnet. Dort trifft sie auf einen Faun, der in ihr die verschollene Prinzessin des unterirdischen Königreichs erkennt und sie vor drei gefährliche Aufgaben stellt.

 

Rezension:

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, weil ich den Film vor vielen Jahren gesehen hatte. Umso neugieriger war ich auf die Umsetzung von Cornelia Funke als Buch.

 

Cover und Titel hatten mich sogleich in ihren Bann gezogen als ich von der Veröffentlichung hörte. Das Cover gefiel mir wegen ihrer Düsterheit und finsteren Stimmung und der vier Figuren in den Ecken, während ein junges Mädchen im Mittelpunkt des dunklen Waldes ihren Weg sucht. Mir war bereits durch das Cover und den Klappentext klar, dass es sich um eine doch düstere und teils gruslige Geschichte handelt – selbst, wenn ich den Film zuvor nicht gekannt hätte. Und so war es auch.

Cornelia Funke versteht es mit ihren Worten sehr gut, den Film „Pan´s Labyrinth“ auf Papier zu bannen und damit Bilder im Kopf des Lesers entstehen zu lassen. Diese Bilder waren teils grausam, teils fantastisch und sehr spannend. Ich konnte mir die kleine Ofelia in jeder Situation sehr gut vorstellen und bangte und fieberte mit ihr mit.

Jeder Charakter, sei es ein Hauptcharakter oder nur eine Nebenfigur wurden dank des Schreibstils sehr gut herausgearbeitet, so dass sie Tiefe bekamen. Schnell vergab ich Sympathiepunkte an jene Charaktere, die ich für gut hieß, bei anderen zog ich hingegen welche ab, da sie mir brutal, gewalttätig oder hinterlistig erschienen. Besonders der Faun spielte mit mir. Ich wusste nie, ob ich ihm vertrauen konnte oder nicht. Wusste nicht, welche Rolle ihm genau zugeordnet war. Die Autorin hat es wunderbar geschafft mich bezüglich des Fauns zu verwirren, während andere Charaktere fast eindeutig waren… gut oder böse.

Selbst die Brutalität einiger Szenen waren so beschrieben, dass es manchmal nur wenige Bilder bzw. Worte brauchte, um zu verstehen, was gleich geschehen würde und war dankbar, dass nicht jedes Detail (z. B. der Folterungen) erklärt wurde.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und der Plot von Film und Buch ist gut gelungen. Die Geschichte ist aus mehreren Perspektiven geschrieben, um wirklich alle Situationen und Emotionen gut zu durchleuchten und die Protagonisten besser kennenzulernen und zu verstehen. Es ist voller Spannung und Hingabe. Man spürt die Liebe genauso stark wie den Hass oder das Verlangen der jeweiligen Personen.

Alles beginnt mit dem Kennenlernen Ofelias mit ihrem Stiefvaters über die Erkrankung ihrer Mutter, den Faun und das Labyrinth und die drei mysteriösen Aufgaben. Hinzu kamen noch die Aufständigen und ihre heimlichen Helfer und deren Beweggründe. Es ist sehr komplex und doch wunderbar geschrieben. Begeistert war ich vor allem auch von der magischen Kreide, mit der Ofelia sich hilfreiche Türen malen konnte.

Aber es ging nicht immer nur um Ofelia und ihre Erlebnisse. Nein, es gab weitere Geschichten, die zwar nur Nebengeschichten sind und teilweise vor Ofelias Zeit bzw. danach spielten, aber zum Großen und Ganzen einfach dazugehören und vieles im Nachhinein erklären.

 

Zudem hat mich das Schicksal von Ofelia und so vielen anderen sehr berührt und ich hätte allen so gern geholfen, sie aufgenommen oder ihnen auf andere Art und Weise geholfen. Mein Herz blutete an so mancher Stelle und ich erwischte mich immer wieder bei der Frage, wieso manche Menschen nur so grausam sein können.

 

Fazit:

Man muss den Film nicht kennen, denn die Autorin malt gekonnt mit ihren Worten die fantastisch-düsteren Bilder vom Labyrinth des Fauns in den Kopf des Lesers. Vielleicht ist es sogar besser, wenn man den Film erst im Nachhinein sieht, um die Beweggründe der jeweiligen Protagonisten besser zu verstehen?!

Ich bin jedenfalls vollends begeistert und sage deshalb, dieses Buch ist eine absolute Kaufempfehlung! Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Punkte!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Frohe Ostern!

von

ostergruesse-20-sprueche-01-aufmacher

(Fotoquelle)

Die Osterfeiertage sind gekommen, welche ich zum Anlass nahm, extra für euch eine kleine Kurzgeschichte namens  “Dark Guardian” zu verfassen.

Ihr könnt die Kurzgeschichte “Dark Guardian” hier wieder kostenlos als PDF-Datei downloaden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe sehr, dass euch meine Kurzgeschichte gefällt.

Und nein, sie hat nichts mit “Schneewittchen erwacht” zu tun. Sie ist einfach mein Ostergeschenk an euch!

IMG-20140418-WA0001

Ich wünsche euch allen ein frohes Ostefest und viel Vergnügen bei der Ostereiersuche 😉

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schneewittchen erwacht…

Ich habe eine neue Sci-Fi-Story zu schreiben begonnen, die in der Zukunft spielt und den Titel “Schneewittchen erwacht…” trägt. Es ist kein Märchen, sondern erzählt die Geschichte eines Mädchens, welches erst nach 50 Jahren Tiefschlaf wieder erwacht.

Ich bin heute so vertieft in das Schreiben der ersten Kapitel meiner Geschichte gewesen, dass ich gar nicht bemerkt hatte, wie schnell die Zeit um mich herum verging und der Tag nun beinahe schon wieder vorbei ist…

Wenn ihr diese Geschichte lesen möchtet, klickt euch einfach hier auf WATTPAD “Schneewittchen erwacht” und lest die ersten drei Kapitel. Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Lesen.

Ich bin sehr gespannt auf euer Urteil, eure Kritik und eure Wünsche und Anregungen.

Wenn ihr meine Geschichten-Sammlung und weitere Kapitel meiner “Schneewittchen erwacht”-Story unterwegs lesen möchtet, könnt ihr sie auch über die APP von “Wattpad” auf eurem Smartphone lesen und abrufen!

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Fanfic zu „Chroniken der Unterwelt 1 – City of Bones“

Der Fantasy-Film „Chroniken der Unterwelt 1 – City of Bones“ hat mich zu einem Fanfic animiert, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich hoffe, meine kurze Story gefällt euch.

>> HIER << gehts zum Fanfic.

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Lesen.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Rezension: Andreas Eschbach – Love Hacking – Liebe im Jahr 2064

Der Autor Andreas Eschbach wurde von “Bild der Wissenschaft” gefragt, ob er für die Jubiläumsausgabe zum 50-jährigen bild-der-wissenschaft-02-2014Bestehen der von Prof. Dr. Heinz Haber gegründeten Zeitschrift eine exklusive Sci-Fi-Kurzgeschichte schreiben wolle. Bedingungen: Kurzgeschichte und ohne Aliens… So verkündete es der Autor auf seiner Google+ Seite.

Herr Eschbach sagte zu und schrieb die Kurzgeschichte “Love Hacking – Liebe im Jahr 2064“, eine Geschichte über Service-Roboter der speziellen Art, die im Heft 02-2014 auf 7 Seiten + Cover erschienen ist. Die Geschichte beginnt auf Seite 96 und endet auf 103.

coverInhalt der Kurzgeschichte:

Romina möchte sich verlieben. Zu diesem Zwecke konsultiert sie den Ratgeber: Love Hacking -So finden Sie den Mann fürs Leben, 15. überarbeitete Version 2060. Tatsächlich kommt es auch zu einem Erstkontakt. Aber mehr auch nicht. Denn die Menschen sind in Sachen sexueller Interaktion nicht konkurrenzlos; es gibt eine industrielle Lösung: die Tenderbots.

Ich, als begeisterter Eschbach-Fan, MUSSTE diese Story unbedingt lesen und bin wieder einmal vollends begeistert von seinen Zukunftsvisionen!

Für das Cover dieser Science-Fiction-Story gab es drei Bilder zur Auswahl, die im Heft “Bild der Wissenschaft 02-2014″ auf Seite 3 abgebildet sind. Meiner Meinung nach, wurde sich hier für das beste Cover (Cover 3) entschieden, da es eine gelungene Mischung aus der Verbindung Mensch-Roboter in der Zukunft widerspiegelt und auch die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Mensch und Roboter darstellt. Cover eins ist mir zu sehr überarbeitet und die Roboteraugen machen mir Angst. Cover 2 ist eher für eine Geschichte, die meiner Meinung nach in den 70er Jahren spielen könnte.

Die Kurzgeschichte um Romina ist gut aufgebaut. Als Leser hat man das Gefühl, sich wirklich im technologisierten Stuttgart im Jahr 2064 zu befinden. Es gibt selbst gesteuerte Autos, Daten-Kontaktlinsen, die mit dem Internet verbunden sind, kranke Menschen werden von Robotern gepflegt und umsorgt, computerisierte Kleidung überwacht permanent den Gesundheitszustand von Menschen, Solarstrom, Facebook im Weltsicherheitsrat, der durch Kabel unterm Mittelmeer transportiert wird usw. Also alles in allem eine sehr technologisierte Gesellschaft, die jedoch auch ihre Nachteile hat: Es gibt viele ältere pflegebedürftige Menschen, doch kaum Kinder (und wenn dann nur in Ghettos vor den Großstädten und selten in der Stadt) und einen Überschuss an Frauen. Der Autor griff gekonnt wichtige Thematiken der Gegenwart (Strom, Pflegekräftemangel, Facebook, Technologie, Umwelt, …) auf und erarbeitete eine eigene Zukunftsvision, die er mithilfe seiner Wortgewandtheit dem Leser nahebringt.

Schmunzeln musste ich, als ich bei den Szenen LAN-Party der Eltern sowie AmaZoogle-Coins (Amazon+Google???) und Facebook im Weltsicherheitsrat angelangte. Aber wer weiß, vielleicht werden diese Zukunftsvisionen doch eines Tages wahr?!?

Geschrieben wurde diese exklusive Sci-Fi-Story aus Sicht eines Erzählers in Vergangenheitsform, die das Geschehen der Protagonistin Romina und des Protagonisten Julio dem Leser nahe führen. Der Aufbau der Story ist logisch nachvollziehbar und in Kapitel aufgebaut.

Die Kurzgeschichte unterteilt sich in folgende Kapitel:

– Pflegeroboter haben die Niedriglohnkräfte ersetzt
– Solarstrom fließt durch Kabel unterm Mittelmeer
– Erst die Zigaretten, dann das Bargeld abgeschafft
– Facebook hat einen Sitz im Weltsicherheitsrat
– In der Stadt gibt es schon lange keine Kinder mehr
– Menschen sollen endlich Roboter heiraten dürfen

Zusätzlich gibt es zu den Situationswechseln einen Auszug aus dem Buch “Love Hacking – So finden sie den Mann fürs Leben!” von Alice Joy, die jeweils den nächsten Absatz einleiten.

Ich für meinen Teil finde diese Geschichte mit ihren technologisierenden Fortschritten sehr gut gelungen, wobei mir die Daten-Kontaktlinsen in der jeweiligen Wunschfarbe, die ferngesteuerten Autos (unfallfreies Fahren?) sowie die Pflegeroboter gut gefallen. Nachteil ist leider der chronische Nachwuchsmangel in den Städten, die Unkenntnis über Pflanzen und die Natur im Allgemeinen, die Überwachung jedes einzelnen mittels Technologie. Da stellt sich mir die Frage: Wird uns irgendwann die Technik übernehmen und eines Tages steuern?

Ich verbinde mit dieser Geschichte zwei tolle Sci-Fi-Filme. Zum einen ist es “Der 200-Jahre Mann” mit Robin Williams, zum anderen ist es ein Film aus dem Jahr 1987 von Steve De Jarnatt mit Melanie Griffith”Cherry 2000″, den ich selbst heute als Erwachsene noch liebe (selbst wenn er überall schlecht gemacht wird). Ich finde die Storys der Filme sehr gut und vielversprechend.

Ich möchte aber an dieser Stelle nicht zu viel verraten, denn ihr sollt diese exklusive Kurzgeschichte selber lesen ;)

Fazit:

Diese tolle Kurzgeschichte in “Bild der Wissenschaft 02-2014″ ist ein MUSS für jeden Eschbach-Fan sowie für Liebhaber von Sci-Fi, Zukunftsvisionen und Robotern ;)

Die Story ist so gut geschrieben, dass ich gern über das Ende hinaus weitergelesen hätte, so fasziniert war ich von den Worten Eschbachs und dessen Zukunftsvisionen. Von mir gibt es für diese spitzen Kurzgeschichte 5 / 5 Punkte.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Amigurumi ~ Freche Monster “Firlyfanz”

Sie sind frech. Sie sind wild. Sie sind MONSTER!

Ein weiteres Monster hüpfte mir von der Häkelnadel: Monster-Hase FIRLYFANZ

???????????????????????????????

Firlyfanz ist ein ganz aktives Monsterchen. Klein, aber energiegeladen wie Feuer, wenn es entfacht wird!

???????????????????????????????

Seine weißen Hauer versenkt er leidenschaftlich gern in Früchte wie Melonen,  Birnen, Orangen, Zitronen (ja er steht total auf süß und sauer!) und auch in Weintrauben. Seine besondere Leidenschaft gilt allerdings den Schokorosinen, wo er mal ganz schnell eine ganze Tüte Schokorosinen verputzt und hinterher dementsprechend schokoladig aussieht.

???????????????????????????????

Firlyfanz ist ca. 30 cm groß (von Ohren bis zu den Füßen stehend gemessen – und ohne ca. 21 cm) und ca. 10 cm breit. Bist du bereit und hast du die Kraft, diesem Monster ein neues Heim zu geben? Dann hol dir die Häkelanleitung in meinem Shop und erschaffe dir dein eigenes freches Monster “Firlyfanz”!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Amigurumi ~ Freche Monster “Quirly”

Sie sind frech. Sie sind wild. Sie sind MONSTER!

Der Zweite von ihnen ist Quirly, der heute von meiner Häkelnadel gehüpft ist.

???????????????????????????????

Er ist ein wenig verrückt… Kürbisverrückt und ein wahrer Tollpatsch. Wenn er mal nicht gerade über seine eigenen Füße stolpert, dann macht er Blödsinn wo er nur geht und steht. Also immer und überall.

???????????????????????????????

Meist kommt ihm dabei allerdings sein orange-grüner Schwanz in die Quere, so dass er noch mehr Mist baut und dann schnell flüchten muss.

Manchmal gelingt es Quirly sogar, sich klammheimlich aus der Affäre zu ziehen. Aber eben nur manchmal und selbst dann wissen die anderen Monster, welcher Tollpatsch wieder der Täter war ;)

???????????????????????????????

Quirly ist ca. 23 cm groß (von Ohren bis zu den Füßen stehend gemessen) und ca. 15 cm breit (mit Ohren) und ein ganz freches und tollpatschiges Monster. Bist du bereit und hast du die Kraft, diesem Monster ein neues Heim zu geben? Dann hol dir die Häkelanleitung in meinem Shop und erschaffe dir dein eigenes freches Monster “Quirly”!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kurzgeschichte “Schule des Horrors”

Ich entdeckte heute zufällig beim Durchblättern meines Archives von Kurzgeschichten eine Story, die ich schon vor Jahren geschrieben hatte: “Schule des Horrors“.

Den genauen Zeitrahmen, in dem ich diese Kurzgeschichte verfasst hatte, kann ich leider nicht nennen, da ich diesen dieses eine Mal leider nicht vermerkt hatte. Dennoch setzte ich mich und laß mir diese kurze Geschichte durch und dachte, die gehört gelesen! Und das nicht nur von mir! 🙂

So tippte ich sie fleißig wortgetreu ohne Änderungen für euch ab und postete sie bei Wattpad, damit ihr euch an der “Schule des Horrors” auch ein wenig erfreuen könnt 😉

Ich wünsche euch nun viel Vergnügen beim Lesen meiner “alten” Kurzgeschichte. Bin sehr gespannt, wie ihr sie findet.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Designer bei Kopfstand.net

Ihr habt ein Buch geschrieben und seid auf der Suche nach einem Buchcover, einem Layout, einem Lektor, Testlesern etc.?

Dann seid ihr bei Kopfstand.net an der richtigen Adresse.

Denn auf dieser Seite bieten euch Mella und ihr Team die gewünschte Hilfe zu günstigen Preisen, so dass ihr euer E-Book und/oder Buch auch mit kleiner Geldbörse in einem ansprechenden Aussehen drucken und veröffentlichen könnt.

Ich unterstütze das Team als Designer mit meinen Fotografien und meiner Kreativität und bin für die Buchcover-Gestaltung für Taschenbücher und E-Books zuständig. Wenn ihr euch mein Kopfstand.net-Profil ansehen möchtet, könnt ihr dies –> HIER <– finden.

Sucht ihr noch 1 Testleser und/oder 1 Rezensenten bin ich für euch ebenfalls ein Ansprechpartner, da Bücher schon immer meine große Leidenschaft waren und es noch immer sind :)

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kurzgeschichte “Verliebt in einen Vampir”

Ich entdeckte noch eine interessante Geschichte in meinem “Buch der Träume“, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Sie ist eine Vampir-Kurzgeschichte mit dem Titel “Verliebt in einen Vampir“, die ich am 02. Dezember 2012 niederschrieb. Bitte stöhnt nicht auf, denn bei mir gibt es eine interessante gefährliche Wendung, die euch vielleicht interessieren könnte. Ich schreibe aus dem Blickwinkel einer jungen Frau, die so sehr in den Bann ihres Vampirs gezogen wurde, dass sie ihre eigenen körperlichen Veränderungen gar nicht mehr wahrnimmt… Seid also gespannt ;)

Hier geht es zur Kurzgeschichte “Verliebt in einen Vampir” – wie üblich wieder von mir auf wattpad.com gepostet.

Ich hoffe, euch gefällt diese Kurzgeschichte! :)

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Interview mit Kerstin Gier zu ihrem neuen Buch “Silber – Das erste Buch der Träume”

Am 20. Juni 2013 erscheint eine neue Trilogie auf dem Markt von Kerstin Gier, von der ich selbst sehr gern Bücher lese und “verschlinge”.

Für mich hört es sich so an, das ich den 20. Juni 2013 kaum erwarten kann und am liebsten jetzt schon den Buchladen stürmen wollen würde. Besonders das mit den Träumen und Albträumen und wie die Autorin sie in ihre Geschichte eingeflochten hat, interessiert mich brennend – immerhin schreibe ich ja auch an einer Geschichte, in der ich viele Träume einbaue. Ihr erinnert euch sicherlich an “Mein Therapeut und ich“.

Jetzt muss ich mich nur noch ein bisschen in Geduld üben bis zum Erscheinen des neuen Buches “Silber – das erste Buch der Träume”.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Ich lese “Cassia & Ky Bd. 3 ~ Die Ankunft”

touchedNachdem ich das wundervolle Buch “Touched – Preis der Unsterblichkeit“  von Corrine Jackson fertig gelesen habe und mich noch immer die Glücksgefühle übermannen, die dieses Buch in mir auslösten, machte ich mich gleich auf die Jagd nach dem nächsten tollen Buch, welches schon eine Weile auf meiner Buchwunschliste stand: “Cassia & Ky – Die Ankunft” von Ally Condie.

Nachdem mich die ersten beiden Bücher dieser Trilogie um Cassia und Ky so in ihren Bann gezogen und verzaubert hatten, möchte ich natürlich auch wissen, wie ihre Geschichte ausgeht. Und da dieses Buch gestern ENDLICH veröffentlicht wurde, habe ich mich gleich dran gemacht, mir dieses Buch zu besorgen, lach. Ja, ich konnte es einerseits kaum erwarten mit “Touched” fertig zu werden – erstens, weil die Touched-Geschichte megaspannend bis die ankunftzum Schluss war und mir die Charaktere sehr am Herzen liegen und ich regelrecht mitfieberte, andererseits, weil ich wissen will, wie es in “Cassia & Ky” weitergeht und ob sie ihr Ziel erreichen können.

Seid also gespannt auf meine “Touched”-Rezension, die demnächst hier erscheint und auch auf die Rezi von “Cassia & Ky”, denn so wie ich durch die ersten beiden Bände geflogen bin, wird es mich sicher ein zwei Nächte kosten, aber egal. Ich liebe diese beiden – eigentlich alle Charaktere auch in diesem Band! :)

touched 2PS: Der zweite Teil von “Touched – Die Schatten der Vergangenheit” von Corrine Jackson erscheint am 14. Januar 2013 in den Buchläden und ist sicher auch bald bei mir ;)

Buchinhalt „Touched 2“
Ohne Asher zu sein … … ist für Remy, die Heilerin, unvorstellbar, längst hat sie die Grenze zwischen Heilern und Beschützern überschritten. Liebt ihn, den Beschützer, allen Widerständen zum Trotz. Doch als ihr Großvater Franc sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier. Wer ist der Mann, vor dem ihre Mutter einst floh und der ihren Vater nie kennenlernte? Asher ist misstrauisch und begleitet Remy heimlich. Zunächst scheint alles perfekt bis eine junge Frau ermordet wird. Eine Heilerin. Wer hat sie verraten? Gerüchte machen die Runde. Dann wird Asher entführt, und Remy kann nichts dagegen tun. Soll sie die Hilfe von Gabriel annehmen, Ashers Bruder, der sie nie wirklich akzeptiert hat?
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Kuss der Schneeflocke

Anlässlich der Beerdigung meiner geliebten Oma am heutigen Tag um 13:00 Uhr und der tanzenden Schneeflocken am gestrigen Tag schrieb ich diese kleine Mini-Geschichte als Andenken an meine liebe Grandma…

Der Kuss der Schneeflocke  – written by Alexondra Cooper

.
Schneeflocken umtanzten mich und bedeckten den Boden mit ihren weißen kristallenen Kleidern wie eine Zuckerhaube.
Eine Schneeflocke setzte sich auf meine Lippen und flüsterte leise:
“Es wird Zeit.”
Sie küsste mich sanft und schmolz dahin. Nur ein winziger Wassertropfen blieb von ihr übrig.
Ich wusste, was geschehen würde.
Der Wind peitschte mir um die Ohren.
Wild.
Stürmisch.
Kalt.
Flocken umwirbelten mich immer schneller und stärker.
Es wurde kälter und ich spürte, wie ich mich allmählich auflöste und mit den Schneeflocken vom Wind davon getragen wurde.

Ich hoffe, euch gefällt diese kleine Geschichte.

Euer Schneewittchen

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ich höre: Andreas Eschbach “Eine Trillion Euro”

Hörbuchinhalt

Die Meere frieren zu, Stürme toben immer öfter und zerstören ganze Landstriche. In Europa schneit es nun auch schon im Sommer, so dass sich eine Hungersnot ankündigt. Eines Tages landen Außerirdische in Straßburg und bieten dem Europaparlament den exakten Nachbau Europas auf dem Mond an. Was wird das wohl kosten? Eine Trillion Euro! Können sich die Europäer das leisten?

Produktinformationen

  • Spieldauer: 58 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Preis: ab 0,95 Euro (z. B. bei Amazon oder ich zufällig für 1,49 Euro in einem “Billigladen”

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

BuchBox von Lioman

Gestern erhielt ich ein schweres Paket – die BuchBox von Lioman bestückt mit 10 Büchern. Ein wirklich schweres Paket. Dem Paket lag auch ein Brief von Lioman bei mit den Anweisungen, was ich mit der BuchBox machen kann. Ich durfte mir so viele Bücher herausnehmen wie ich wollte und wie sie mir gefallen. Hier also meine 4 ausgewählten Bücher:

Für diese 4 Bücher sollte ich wieder 4 andere Bücher von mir hineinlegen, damit das Paket wieder auf seine 10 Bücher kommt. Diese 4 nachfolgenden Bücher legte ich in das Paket für den nächsten Teilnehmer:

Ich wählte diese 4 Bücher aus, damit ein wenig Abwechslung in die Krimi-Thriller-Box mit einem Hauch von Humor und Liebe hineinkommt. Ich hoffe, die weiteren Teilnehmer sind damit einverstanden.

Das bedeutet auch, dass nun folgende Bücher in der BuchBox mit den 4 von mir hinzugefügten Büchern (siehe oben) zu finden sind:

So, das Buchpaket ist wieder gepackt und versandfertig wie ihr hier sehen könnt:

Ich bin schon sehr gespannt, wohin die BuchBox nun geht. Das erfahre ich noch diese Tage von Lioman. Wichtig bei der BuchBox on Tour ist auch, dass man einen Beitrag auf seinem Blog darüber schreibt, diesen Link dann bei Lioman postet und auch fragt, wer der nächste Teilnehmer ist. Zudem ist es wichtig, dass IMMER 10 Bücher enthalten sind!

Wer noch mitmachen möchte, kann sich gern bei Lioman anmelden, denn es werden noch Teilnehmer gesucht. Also legt los und macht mit, denn es macht Spaß Bücher zu tauschen!

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Start einer neuen Story „Gefangen in einer anderen Welt“

Seit einigen Tagen schreibe ich an einer neuen Story „Gefangen in einer anderen Welt“, die mir irgendwie nicht aus dem Kopf gehen wollte und immer mehr ein Eigenleben zu entwickeln begann.

Inhalt der Story

Ava ist mit ihrem Freund auf einem Schulfest eingeladen, als sich plötzlich alles um sie herum verändert. Ihr Freund ist spurlos verschwunden und sie befindet sich in einer fremden Welt, jedoch mit bekannten Gesichtern. Findet Ava zurück in ihre eigene Welt oder ist sie für immer in diesem Paralleluniversum gefangen?

 

Den Prolog zu dieser Geschichte findet ihr bereits hier, weitere Teile folgen in den kommenden Tagen!

Ich hoffe sehr, dass euch diese neue Geschichte gefällt und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Ich bin wie immer sehr gespannt auf eure Kommentare – positive wie auch negative sind mir willkommen, denn nur so lerne und verbessere ich mich! Ich danke euch!

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Rezension „Sternensturm“ von Kim Winter

Atemberaubende Geschichte, die lange nachwirkt!

Wow, was für eine spannende und atemberaubende Fortsetzung! Ich konnte es kaum erwarten bis ich „Sternensturm“ endlich in den Händen hielt und mit Lesen loslegen durfte! All meine Erwartungen wurden sogar übertroffen!

Nun aber erst einmal zum Buchinhalt:

Mia, die Hauptdarstellerin dieser Geschichte, ist nach ihrer schlimmen Verletzung aus dem Krankenhaus entlassen wurden und darf wieder zur Schule gehen. Sie hat jedoch sehr viel verpassten Stoff nachzuholen. Doch ihre Entlassung hat auch etwas Gutes. Iason. Die Liebe der beiden zueinander wird zunehmend stärker und sie genießen ihre gemeinsame Zeit zu weit. Jedoch währt dieses verliebte Glück nicht von langer Dauer, denn es verschwinden immer wieder junge Menschen. Loduuner stehen im Verdacht. Zudem wurde Iason an Klara, einer Loduunerin versprochen mit ihr eine Verbindung einzugehen. Dann hört Mia plötzlich eine Stimme in ihrem Kopf und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann und wem nicht… nicht einmal sich selbst.

Die Fortsetzung Sternensturm knüpft direkt an das Ende von Sternenschimmer an, so dass man den ersten Band gelesen haben sollte. Sternenschimmer war mir durch seine spannende außerirdisch schöne Liebesgeschichte noch sehr stark im Gedächtnis geblieben, so dass ich problemlos mit dem 2. Band anknüpfen konnte, so dass sich ein tolles Lesegefühl in mir einstellte.

Kim Winter hat es auch mit diesem Folgeband geschafft mich als Leser auf ihren verfassten 587 Seiten völlig in ihren Bann zu ziehen, so dass ich mit all meinen Emotionen in ihre zukünftige Welt um Mia und Iason eintauchte und die Berg- und Talbahn der Gefühle miterlebte und mitfieberte. Ich konnte das Buch einfach nicht aus den Händen legen, so spannend und actionreich ist es geschrieben. Ich liebe die Momente, in denen Mia und Iason beisammen waren und um ihre Liebe kämpften. Ebenso liebe ich die Augenblicke mit den Kindern – besonders mit Tony, der mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Mit Freude nahm ich auch die neuen Charaktere der Wächter auf, anfangs mit Mia`s Skepsis und Vorsicht, später mit Erwartung und Freude.

Besonders schön fand ich die Entwicklung der Hauptcharaktere Mia und Iason, die in dieser Story wirklich so einiges durchstehen mussten – allein! Hierzu war sehr viel Mut, Vertrauen und Liebe notwendig und ich bin begeistert! Diese Situationen sind einfach der Hammer!

Ich liebe den verspielten Schreibstil der Autorin, die immer wieder den Leser und ihre Protagonisten in Situationen katapultiert, die noch so aussichtslos erscheinen, um einem dennoch ein Schmunzeln oder einen Herzhüpfer entlocken können. Kim Winter ist einzigartig mit ihrem tollen Schreibstil. Ich vergöttere und beneide sie regelrecht darum!

Die Autorin gab in diesem 2. Roman einer Trilogie hin und wieder kleine Rückblenden zum ersten Buch „Sternenschimmer“ als kleine Hilfestellung, damit einige Szenen besser verständlich sind. Die Spannung in diesem Buch reißt nicht ab, sondern eher mit. Es fällt sehr schwer, diese Geschichte aus der Hand zu legen. Ich machte sogar die Nacht durch, nur, weil ich nicht aufhören konnte, weiter zu lesen, trotz der gelungenen Unterteilung in viele kleinere Kapitel. Doch fies war, dass sie meist mit einem Cliffhanger endeten, so dass man UNBEDINGT wissen wollte, wie es weitergeht. So wurde ich um eine schlaflose Nacht gebracht. Aber es hat sich gelohnt. Dieses Buch, diese Geschichte ist so unglaublich berührend, dass sie selbst Stunden nach Beendigung des Lesens nachwirkt und ich gern den beiden Hauptcharakteren begegnen würde – ebenso wie allen anderen aus dem Tulpenweg. Ich würde mich freuen, wenn der letzte Teil dieser atemberaubend schönen wie spannenden Trilogie nicht all zu lange auf sich warten lässt! Vielleicht haben wir auch das Glück, dass dies verfilmt wird!? Ich würde es mir sehr von Herzen wünschen!

Der erste Eindruck der Aufmachung des Buches war, wie soll ich sagen, ein wenig enttäuschend. Denn während der erste Band „Sternenschimmer“ so wundervoll weiß-silbern schimmerte und mich schon allein wegen seines bezaubernden Anblicks faszinierte und deshalb zu meinen TOP-Lieblingscovern wurde, schimmert „Sternensturm“ leider gar nicht. Das fand ich sehr schade. Aber ein Sturm schimmert schließlich nicht.

Das Cover selbst ist ebenfalls in zarten hellrosa Farbtönen getaucht und mit einem Herzplaneten verziert, welches ich wieder wunderschön und gelungen finde. Creatio Imaginis, Maria-Franziska Ammon haben hier eine tolle Arbeit geleistet, so dass auch dieses Buch zu meinen TOP-Lieblingscovern in diesem Jahr von mir auserkoren wurde.

Fazit

Ich liebe diese Fortsetzungsgeschichte, die vielleicht noch einen Zacken besser, intensiver, rasanter, schärfer ist als ihr schon genialer Vorgänger „Sternenschimmer“ und bin dadurch sehr neugierig gespickt mit hohen Erwartungen auf den dritten und letzten Teil dieser Trilogie.

Ihr MÜSST dieses Buch und „Sternenschimmer“ unbedingt lesen und mit Mia und Iason in eine ganz andere Welt eintauchen, all ihre Erlebnisse, Gefühle und Gedanken miterleben, mit hoffen, mit lieben, mit bangen, mit leiden etc. Es ist so unglaublich schön!

Ich danke Kim Winter für diese unglaublich tolle Geschichte!!! Vielen lieben Dank! Bitte weiter so schreiben, denn ihre Geschichten sind wundervoll! Dankeschön!

Von mir gibt es 5 von 5 Herzchen für diese wundervolle Fortsetzung!

  • Gebundene Ausgabe: 587 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (22. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522503090
  • ISBN-13: 978-3522503099
  • Preis: 16,95 Euro (D)

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Rezension “EVERMORE Bd. 2 – Der blaue Mond” von Alyson Noel

Gelungene spannende Fortsetzung!

Nachdem wir im ersten Band „Evermore – Die Unsterblichen“ erlebten, wie die 16-jährige Ever, die ihre Familie aufgrund eines Autounfalls verloren hatte, ihre paranormalen Fähigkeiten entdeckt und auf den attraktiven Unsterblichen Damen trifft, erfahren wir im 2. Band wie es um ihre Liebe zueinander bestellt ist. Denn ihr Liebesglück währt nur für kurze Dauer. Ein neuer Schüler namens Roman taucht an ihrer Schule auf, alles um Ever herum verändert sich. Die Rangordnungen, die Gruppierungen der Schüler, selbst ihr geliebter Damen. Er lässt Ever links liegen und beginnt zu kränkeln und zu altern. Ever schwant böses und fühlt sich in Romans Gegenwart unwohl. Ever ahnt, dass ihr Seelenpartner in Gefahr ist und nur sie ihn retten kann, weshalb sie sich auf die Reise ins Sommerland begibt…

Die Hauptdarsteller machen einige Veränderungen in diesem Nachfolgeband durch. Ever kann nun neben dem Hören von Gedanken auch Auren als Farben sehen und bemerkt die Veränderungen der Menschen um sich herum. So sieht sie auch die Veränderung von Damen, denn ihn umgibt nun auch eine menschliche Aura.

Die Charaktere der Protagonisten Ever und Damen sind in diesem 2. Band tiefer ausgearbeitet, so dass man einen besseren Eindruck der Hauptfiguren bekommt und ihr Handeln besser nachvollziehen kann. Die Autorin bringt uns Damen näher, in dem der Leser mehr über seine Vergangenheit und seinem Leben vor Ever erfährt. Damen wird auch nicht mehr als unnahbarer Schönling beschrieben, sondern eher als Jugendlicher, der kränker wirkt und geschwächter, so dass man als Leser mit Ever und Damen mitfühlt und erfahren möchte, wie die Geschichte weitergeht.

Die Art und Weise wie Evers Unsterblichkeit dargestellt wird und wie sie versucht, diese vor ihren Mitmenschen zu verbergen, ist nicht sonderlich gut gelungen. Als Leser fragt man sich immer wieder, wieso keiner der Charaktere um Ever – z. B. Evers Tante und ihre Freunde – nicht tiefgründiger Nachfragen, wieso sie kaum noch etwas isst. Ebenso ungeklärt ist die Sache Evers Wachstumsschübe. Kommen die von dem Unsterblichkeitssaft?

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und in der Gegenwartsform und aus der Sicht von Ever geschrieben, so dass der Leser problemlos in ihre Gefühls- und Gedankenwelt abtauchen kann, um sich ein Bild von ihrer Welt machen zu können. Hin und wieder wechseln die Zeitformen, um in Damen`s Vergangenheit einzutauchen, was gut gelungen ist.

Die Gestaltung des Covers ist wie bereits beim ersten Band schön und einfach gehalten. Es zeigt weiße Tulpen und einen blauen Mond, welche die Veränderungen der Geschichte aufgreifen.

Ich mag diesen Folgeband der Evermore-Buchreihe gern, da sie mit neuen Ideen und Herzblut die alltäglichen Probleme der Teenager um ihre erste große Liebe anspricht, besonders das Gefühlsleben wie es nach dem ersten Kuss weitergehen würde… Sehr gelungen!

Von mir gibt es 4 von 5 Herzchen für diesen 2. EVERMORE-Roman und ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Fortsetzungen!

PS: Die Sprecherin Marie-Luise Schramm dieses Hörbuches hat eine angenehme ruhige Stimme, die sie den Situationen entsprechend anpasst, so dass es ein Genuss ist, ihren Worten zu lauschen. Die perfekte Wahl für dieses Hörbuch und diese Geschichte!

Produktinformationen

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (16. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442473802
  • ISBN-13: 978-3442473809
  • Preis: 8,99 Euro (D)
  • Hörbuch: ja
  • Ebook: ja

Über die Autorin

Alyson Noël ist eine preisgekrönte Autorin, die bereits mehrere Romane veröffentlicht hat. Mit ihrer »Evermore«-Serie stürmte sie auf Anhieb nicht nur die internationalen, sondern auch die deutschen Bestsellerlisten und eroberte unzählige Leserinnenherzen. Die Übersetzungsrechte für ihre Bücher wurden bisher in 35 Länder verkauft und auch die Filmrechte schnell vergeben. Alyson Noël lebt in Laguna Beach, Kalifornien.

Titel der Evermore-Reihe

1. Evermore – Die Unsterblichen

2. Evermore – Der blaue Mond

3. Evermore – Das Schattenland

4. Evermore – Das dunkle Feuer

5. Evermore – Der Stern der Nacht

6. Evermore – Für immer und ewig

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Buchcover/Postkarte “Forever – Over”

Das nachfolgende Foto erstellte ich spontan bei einer gedanklichen Wortspielerei. Es kann als Postkarte, Buchcover oder einfach so verwendet werden.

 

Dieses Buchcover und weitere findet ihr auch in meinem Flickr-Album “Bookcover”. Ich selbst habe noch keine Geschichte zu diesem Buchcover geschrieben. Aber vielleicht habt ihr ja eine Geschichte, die wunderbar zu einem diesem Cover passt. Ihr dürft es euch “klauen”, wenn ihr mich zuvor diesbezüglich kontaktiert und informiert. Bitte erwähnt mich, Alexondra Cooper, als Gestalterin für die Buchcover. Dankeschön!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

„Seelenglanz“ – Neue Geschichte

Als ich heute morgen erwachte, hatte ich eine neue Idee für eine neue Geschichte zum Thema „Seelenpartner“ im Kopf, die ich unbedingt schreiben musste. Es erfüllte mich beim Schreiben der ersten Worte eine Euphorie, dass ich nach der Einleitung und dem Prolog gleich noch das 1. Kapitel zu schreiben begann… Dazu erstellte ich noch ein schönes passendes Buchcover zu „Seelenglanz“ und hoffe, es gefällt euch.

Buchinhalt

Nur zwei Mal im Leben begegnen wir unserem Seelenpartner. Es kann nur wenige Sekunden andauern ohne, dass wir es wissen, oder ein Leben lang. Was würdest du machen, wenn du deinem Seelenpartner begegnest? Weitergehen oder dich ihm zuwenden?

Diese Geschichte könnt ihr bereits auf Wattpad “Seelenglanz” lesen, wenn ihr möchtet. Ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare – positive wie auch negative sind mir willkommen, denn nur so lerne und verbessere ich mich! Ich danke euch!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Buchcover entworfen “Secrets”, „Sieben“ und “Seven”

Meine Kreativität ist derzeit wieder in einem Höhenflug. Ich habe tausende Ideen und würde am Liebsten alles gleichzeitig umsetzen, wenn ich tausend Hände hätte, lach. Drei dieser Ideen setzte ich soeben gestalterisch um mit Hilfe meiner Fotografien und toller Schriftarten – neue Buchcover.

Ich hatte sie so wie sie hier gezeigt sind vor Augen und finde sie genial. Es hat mir richtig Spaß gemacht, sie zu erstellen und hoffe, sie gefallen euch ebenfalls. Ich selbst habe noch keine Geschichte zu diesen Buchcover geschrieben. Aber vielleicht habt ihr ja eine Geschichte, die wunderbar zu einem dieser Cover passt. Ihr dürft sie euch “klauen”, wenn ihr mich zuvor diesbezüglich kontaktiert und informiert. Bitte erwähnt mich, Alexondra Cooper, als Gestalterin für die Buchcover. Dankeschön!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rezension „Wolfsgier“ von Brigitte Melzer

Spannend, schaurig, schön und offen…

Emma Gordon, eine junge Frau aus gutem Hause, die bei ihrer Tante Mabel in London lebt, wird immer wieder in ihren Träumen von einer reißenden Bestie heimgesucht. Man schenkt ihr keinen Glauben und erklärt sie für verrückt, so dass Emma in die berüchtigte Heilanstalt Bedlam eingewiesen und dort unter Drogen gesetzt wird, so dass sie aus diesem Albtraum nicht mehr herauskommt. Doch Emma gelingt das Unmögliche und kann diesen trostlosen grausamen hoffnungslosen Ort entfliehen. Auf der Suche nach Antworten über ihre Träume kehrt sie in ihr Heimatdorf Dartmoor zurück, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen – ohne jede Ahnung, welch grausame Begegnung das Schicksal für sie in dieser gefürchteten Gegend bereit hält.

Geschrieben wurde dieses Buch aus der Sicht von zwei Darstellern – Emma Gordon, der Hauptperson in dieser Geschichte, und Preston Styles, ihrem Verfolger. Durch diese Erzählweise gelang es B. Melzer, die Geschichte in zweierlei Hinsicht voranzutreiben und Einblicke in die Gedankenwelt dieser 2 Protagonisten zu geben, so dass man die Geschehnisse aus zwei Sichtweisen betrachten konnte. Brigitte Melzer versteht es, den Leser eine lange Zeit vorerst im Dunkeln tappen zu lassen und nicht den Ausgang des Romans schon mit den ersten Zeilen zu verraten. Sie versteht es mit Hilfe ihrer Protagonistin Emma, den Leser Schritt für Schritt näher an die Auflösung des Geheimnisses zu bringen und somit die Spannung im gesamten Werk zu halten.

Der Roman besticht durch seinen einfachen, aber flüssigen Schreibstil, so dass ein schnelles Vorankommen der Geschichte ermöglicht wird. Ebenso beeindruckend fand ich wie die Autorin die Moral und Verantwortung anderen Personen gegenüber in diese Geschichte einfließen lies.

Die Charaktere der Protagonisten um Emma, Preston und Gabriel wurden leider kaum tiefgründig beschrieben. Man erfuhr sehr wenig über ihre Vorlieben und Gewohnheiten. Dafür jedoch bestand die Spannung des Romans von der ersten Seite bis zur Letzten und selbst darüber hinaus, da sie ein offenes Ende aufweist und Andeutungen auf eine Fortsetzung der Geschichte um das Biest dadurch nahe legt.

Brigitte Melzer gelang es ihre Idee des Romans eine spannende, actionreiche und blutige wie auch romantische Art und Weise einer grausamen Geschichte aufzuzeigen, so dass ich als Leser dieses Buch nicht aus der Hand legen konnte, so sehr ich auch wollte. Denn die Autorin schaffte es mit ihrem Schreibstil, ihren Handlungswendungen, ihrem Wechsel der Perspektiven immer wieder, dass der Leser gefesselt weiterliest und sich nicht langweilt.

Mir gefielen besonders gut die Beschreibungen der Handlungsorte – also des Londons im 19. Jahrhundert mit seiner verwarlosten Irrenanstalt Bedlam wie auch Cranmoor und Dartmoor, der Natur etc. Der Autorin gelingt es meisterhaft den Leser in diese Welt des vergangenen Jahrhunderts eintauchen zu lassen und aufzuzeigen, wie man damals gelebt und gewohnt hatte.

Das Cover zeigt einen Teil eines älteren unterirdischen Gewölbes, in der sich ein Mann zu einem Werwolf verwandelt, was man anhand seiner sich verändernden klauenartigen Hände, krallenartigen Füße und Wirbelsäule erkennen kann und somit Neugier auf den Buchinhalt macht. Der Schriftzug wurde in rot ausgewählt – das Blut der Verstorbenen. Sehr gelungen.

Fazit

„Wolfsgier“ von Brigitte Melzer ist eines der besten Werwolf-Mythologie-Romanen, die ich bisher gelesen habe. Es war alles dabei was das Leserherz begehrt, so dass ich jedem dieses Buch empfehlen kann, der sich gern als Leser in der mystischen Fantasywelt bewegt.

Von mir gibt es 4/5 Punkten für diese tolle Geschichte über Werwölfe, die sich von anderen Werwolf-Geschichten abhebt!

Produktinformationen

  • Broschiert: 350 Seiten
  • Verlag: Ueberreuter (15. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3800054477
  • ISBN-13: 978-3800054473
  • Preis: 14,95 Euro (D)

Über die Autorin

Autorin Brigitte Melzer, alias Kate Logan (eines ihrer Pseudonyme) wurde 1971 geboren und hat mit zahlreichen Romanen ihr Publikum begeistert. Ob magische Abenteuer in fantastischen Welten oder fesselnder Vampirroman Brigitte Melzer ist sowohl in der High Fantasy als auch in der Dark Fantasy zu Hause. Die Autorin lebt in München.

Ich bedanke mich beim Ueberreuter-Verlag für die Zusendung dieses tollen Rezensionsexemplares. Herzlichen Dank!

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jaden – Behind red Eyes

Vor einiger Zeit begann ich eine Geschichte, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte, denn sie geht mir heute irgendwie den ganzen Tag nicht aus dem Kopf.

Buchinhalt

Ich bin Jaden Swanson.

Eines Nachts wurde ich brutal ermordet und wiedergeboren.

Das ist meine Geschichte.

Den ersten Teil könnt ihr bereits auf Wattpad “Jaden – Behind red Eyes” lesen, wenn ihr möchtet. Ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare – positive wie auch negative sind mir willkommen, denn nur so lerne und verbessere ich mich! Ich danke euch!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Daughters of Light

Oh, ich bin ganz aufgeregt, denn ich muss euch unbedingt mitteilen, dass ich soeben eine neue Story mit ganz neuen Charakteren und in einem ganz anderen Bereich ins Leben gerufen habe. Es geht diesmal nicht um Aliens oder Genmanipulation, sondern um Magie! Die Idee zu dieser Geschichte – “Daughters of Light (dt. Töchter des Lichts)” kam mir heute Nacht in einem Traum, der so real wirkte, dass ich die Geschichte um meine beiden Protagonisten Blake und Zoe Morgenstern hautnah miterlebte und mitfieberte. Manchmal wäre es genial, wenn an mein Hirn nachts (und manchmal auch tagsüber) ein Computer angeklemmt würde, mit dem man meine fantastischen Träume als Film aufzeichnen könnte. Denn die Träume sind so realistisch und mit genialen Special Effects gespickt, die man nicht immer in Worte fassen kann. Gibt es so eine Technik überhaupt schon? Nun aber zu “Daughters of Light”!

Buchinhalt

Liebe und Hass.

Licht und Schatten.

Sonne und Mond.

Tag und Nacht.

Träume fremder Welten, süß und lieblich, gefährlich und finster, suchen Blake und Zoe Morgenstern jede Nacht heim. Plötzlich ziert am Morgen ihres 16. Geburtstags ein Sichelmond ihre Handgelenke und sie begeben sich auf die Suche nach der Wahrheit, einer Reise in die Vergangenheit und einen Kampf, der nur mit der Kraft ihres Lichts – Sonne und Mond gewonnen werden kann, denn das Schicksal hat die Zwillinge Blake und Zoe Morgenstern zu mehr auserkohren. Sie sind die Auserwählten in einem Kampf gegen dunkle Mächte, in einer Welt, die sie kannten und gleichzeitig doch nicht kennen.

Den ersten Teil könnt ihr bereits auf Wattpad “Daughters of light” lesen, wenn ihr möchtet. Ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare – positive wie auch negative sind mir willkommen, denn nur so lerne und verbessere ich mich! Ich danke euch!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,