RSS

Schlagwort-Archive: Bastelanleitung

DIY: Harry Potter Monopoly

Harry Potter-Fans aufgepasst! In diesem Post zeige ich euch, wo und wie ihr euch ein eigenes Harry Potter Monopoly-Spiel und die Karte des Rumtreibers bastelt und ihr euch außerdem auch noch Schriftarten von Harry Potter downloaden könnt.

Monopoly 1

Auf dieser Seite findet ihr das Spiel zum Ausdrucken und die dazugehörigen Geldscheine und Spielkarten. Ihr müsst dazu nur die entsprechenden blauen Links anklicken und könnt es entweder gleich downloaden oder in eurer Dropbox speichern.

Hier gibt es weitere Geldscheine zum Ausdrucken, ebenso auf dieser Seite. Ihr braucht die Bilder nur mit der rechten Maustaste anklicken und speichern, anschließend ausdrucken und ausschneiden.

Monopoly 2

Hier stellt Vany89 das eigene Monopoly-Projekt vor. Denn Vany89 hat das Moopoly-Spiel auf Leder in der Größe 75 x 75 cm gebracht, dazu kleine Holzhäuschen gekauft und die Spielkarten angefertigt. Ich empfehle, die Spielkarten in Folie zu laminieren, damit sie länger halten.

>> HIER << wird euch erklärt, wer wie viel Geld zu Beginn des Spiels erhält.

Es gibt auch ein paar Shops, die Harry Potter Monopoly anbieten, z. B. Shop

Und auf den nachfolgenden Links bekommt ihr ein wenig Inspiration, wie euer Harry Potter Monopoly aussehen könnte:

Die Karte des Rumtreibers, die Harry verwendet hat, findet ihr als Download (PDF-Datei) >> HIER << Dazu gibt es eine Anleitung, wie ihr die Karte zusammenfaltet wie im Film. Alternativ gibt es noch diese Faltanleitung

Die in den Harry Potter-Filmen verwendeten Schriftarten könnt ihr auf dieser Seite verlinkt finden.

Ich wünsche euch nun ganz viel Vergnügen beim Basteln eures eigenen Harry Potter-Monopoly-Spiels! 🙂

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Buchvorstellung „Kusudama Origami Kugeln: Blumen und Blüten zur Dekoration“ von Alexandra Dirk

Buchinhalt

Frische immerwährende Blumenpracht für Zuhause erschaffen Sie mit Kusudama Origami Kugeln.
Diese prachtvollen Kusudama Kugeln können vor ein Fenster gehängt werden, als Tischdekoration dienen oder im Stil einer Blumenampel untereinander in verschiedenen Größen kombiniert werden. Wenn man die einzelnen Blüten nicht zu einer Kugel verbindet, kann man sie auch hervorragend in einer Schale oder auf Draht als Blumenwiese in Szene setzen. Ideal auch als Geschenk!
Technik: Einzelne Module herstellen, dann zu einer Kugel zusammenstecken, kleben oder auffädeln.
Geeignet für Jugendliche und Erwachsene.

 

Produktinformationen

  • Gebundene Ausgabe: 60 Seiten
  • Verlag: Nice Papers Q-Verlag (15. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938127163
  • ISBN-13: 978-3938127162
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 20,4 x 1,2 cm
  • Preis: 12,90 Euro (D)

Dieses Buch möchte ich unbedingt noch in meine Büchersammlung aufnehmen, weil es toll und anschaulich die verschiedensten Kusudama-Arten und ihre Anleitungen erklärt, so dass ich mir diese Bastelanleitungssammlung nicht entgehen lassen möchte.

Vielleicht aber habe ich auch Glück und bekomme es zu meinem Geburtstag geschenkt, der demnächst ins Haus steht… Wer weiß…

 
2 Kommentare

Verfasst von - 11. April 2012 in Allgemein, Bastelbücher

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

DIY Osterkörbchen basteln

Ostern steht vor der Tür und ihr habt noch immer kein Osterkörbchen? Dann bastelt es euch selbst mit einer ganz einfachen Anleitung.

Dafür benötigt ihr:

1 Fotokarton in A4-Format

2 Musterbeutelklammern

1 Schere

1 Hefter (= Tacker)

1 Lineal

Und so geht`s:

1) Ihr zeichnet euch die Körbchenmaße auf (Grundfläche 16 x 11 cm, Seitenränder jeweils 5 cm hoch und breit, Körbchenhenkel 21 x 3,5 cm) wie in der nachfolgenden Zeichnung:

Um die Zeichnung zu vergrößern, einfach doppelt daraufklicken.

2) Nun schneidet ihr an allen durchgängigen Linien entlang und trennt u. a. damit den Korbhenkel vom restlichen Korb. Den Korbhenkel legt ihr vorerst bei Seite.

3) Die gestrichelten Linien werden anschließend nach innen zu einem Korb gefaltet. Dabei bitte darauf achten, dass die kleinen 5 x 5 cm-Quadrate im Inneren des Körbchens sind, während die längere Seitenfläche von 16 x 5 cm außerhalb als Rand dient.

4) Jetzt können mit dem Hefter (=Tacker) die 5 x 5 cm-Quadrate an die lange Seitenfläche geheftet werden (jeweils nur 1 x heften, weil diese Heftklammern später vom Henkel verdeckt werden sollen!)

5) Der Korb ist beinah fertig. Es fehlt nur noch der Korbhenkel zum Tragen. Hierfür einfach 1 kleines Loch an jedes Henkelende machen (siehe X beim Korbhenkel in der Zeichnung oben).

6) Je 1 kleines Loch auch in die Mitte die Längsseiten des Körbchens machen (dort, wo die Heftklammern sitzen)

7) Eine Musterbeutelklammer nehmen, zuerst durch eine Seite des Korbhenkels und anschließend durch das Körbchen von außen (!) stechen und auf der Körbcheninnenseite aufbiegen. Die erste Seite des Henkels ist somit befestigt. Gleiches bitte auch auf der anderen Seite des Körbchens machen und fertig ist euer Osterkörbchen!

Und so könnte es aussehen!

Ich habe hier gewellten, farbigen Karton genommen, damit das Körbchen stabiler wird und dazu noch schön aussieht.

Jetzt könnt ihr euer fertiges Körbchen mit Ostergras bestücken und all eure kleinen Ostergeschenke darin hübsch anordnen. Wenn ihr das Osterkörbchen noch schön frühlingshaft verzieren möchtet, empfehle ich euch die schönen schnell gefalteten Origami-Schmetterlinge. Die sind ganz einfach zu falten und verleihen eurem Korb einen kleinen Eyecatcher!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 5. April 2012 in Allgemein, Designerstücke

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Adventskalender: Türchen #21

Bastelanleitung für Engel-Weihnachtsschmuck

Die Bastelanleitung für einen Engel aus Papier und einer Holzkugel bzw. einer aus mehreren dieser Engel entstandenen Engelgirlande inspirierte mich zu meinem eigenen weihnachtlichen Schmuck in meiner derzeitigen Unterkunft. Da ich jedoch kaum Bastelmaterial habe und mich eher auf das zurückbesinnen muss, was hier vorhanden ist, entwickelte ich so meine eigene Bastelanleitung eines kleinen Papierengels.

Ihr benötigt dazu nur wie oben abgebildet:

1 Bastelkleber/ 1 Heißklebepistole (hatte ich extra zum Basteln mit eingepackt, grins)

1 Blatt Papier in A4 oder A5  oder A6 (Größe je nachdem wie groß der Engel bei euch werden soll), Farbe nach eurer Wahl

1 kleine Weihnachtskugel

Zwirn / Basteldraht (in weiß, gold oder silber)

1 Schere

1 kleine Tüte Engelshaar (wenn vorhanden, muss aber nicht sein)

2 flauschige weiße Federn (wenn vorhanden, muss aber auch nicht unbedingt sein)

Und so wird es gemacht:

– faltet das Blatt Papier von der Längs-/Querseite aus wie eine Ziehharmonika bis zum Schluss

– schneidet in das obere Drittel der Ziehharmonika genau mittig (von oben nach unten), so dass das obere Drittel nun 2 Teile hat (= die Flügel des Engels)

– knickt diese beiden kleinen Ziehharmonikateile nach links bzw. rechts (siehe Foto)

– umwickelt nun die „Trennung“ zwischen den Engelsflügeln und dem Kleid des Engels mit dem Zwirn/Basteldraht mind. 2 x und verknotet diesen an der Rückseite unauffällig

– tupft nun etwas Bastelkleber auf die nun entstandene Querfläche und setzt schnell eure kleine Weihnachtskugel auf, so dass die Ösenaufhängung nach oben zeigt (= Kopf des Engels)

– wer dem Engel noch goldenes Haar geben möchte, betupfe erneut behutsam die Weihnachtskugel, diesmal oberhalb und setze einige Locken des goldenen/silbernen Engelhaares darauf, ggf. Haare kürzen

– die flauschigen Federn können nun auf der Rückseite ebenfalls mit Bastelkleber befestigt werden

– als Aufhängung einfach einen Zwirnsfaden / Basteldraht durch die Weihnachtskugelöse ziehen, eine Schlaufe fertigen und den fertigen Engel ins Fenster / an die Tür / an den Weihnachtsbaum bzw. an euer Weihnachtsgesteck hängen

Ihr könnt auch mehrere Engel in unterschiedlichen Abständen an rotes/goldenes/weißes Schleifenband hängen und diese dann zusammen an einem Fenster befestigen (so wie es öfter bei Weihnachtskugeln und -glocken zu sehen ist)

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 21. Dezember 2011 in Allgemein, Weihnachten

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Adventskalender: Türchen #19

Tolle Weihnachtssterne in 3D-Effekt entdeckte ich auf dem Blog von „Familie Socke“ aus „Sockenbergen“.

Eine Bastelanleitung mit ausführlicher Beschreibung gibt es in dem oben verlinkten Artikel zu finden, den ich wirklich empfehlen kann und ich auch selbst die Sterne einmal nachbasteln werde, da sie einfach toll aussehen! Vielen Dank für die tolle kreative Idee, Familie Socke :)

Mit diesem tollen Beitrag habt ihr es heute in meinen Adventskalender geschafft!  Macht bitte weiter so!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 19. Dezember 2011 in Allgemein, Weihnachten

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Adventskalender: Türchen #12

Gibt es den Weihnachtsmann wirklich?

Eine wissenschaftliche Betrachtung!

1) Keine bekannte Spezies der Gattung Rentier kann fliegen. ABER es gibt 300.000 Spezies von lebenden Organismen, die noch klassifiziert werden müssen, und obwohl es sich dabei hauptsächlich Insekten und Bakterien handelt, schließt dies nicht mit letzter Sicherheit fliegende Rentiere aus, die nur der Weihnachtsmann bisher gesehen hat.

2) Es gibt 2 Milliarden Kinder (Menschen unter 18) auf der Welt. ABER da der Weihnachtsmann (scheinbar) keine Moslems, Hindu, Juden und Buddhisten beliefert, reduziert sich seine Arbeit auf etwa 15 % der Gesamtzahl – 378 Millionen Kinder (laut Volkszählungsbüro). Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl von 3,5 pro Haushalt ergibt das 91,8 Millionen Häuser. Wir nehmen an, dass in jedem Haus mindestens ein braves Kind lebt.

3) Der Weihnachtsmann hat einen 31-Stunden-Weihnachtstag, bedingt durch die verschiedenen Zeitzonen, wenn er von Osten nach Westen reist (was logisch erscheint). Damit ergeben sich 822,6 Besuche pro Sekunde. Somit hat der Weihnachtsmann für jeden christlichen Haushalt mit braven Kindern 1/1000 Sekunde Zeit für seine Arbeit: Parken, aus dem Schlitten springen, den Schornstein runterklettern, die Socken füllen, die übrigen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum verteilen, alle übriggebliebenen Reste des Weihnachtsessens vertilgen, den Schornstein wieder raufklettern und zum nächsten Haus fliegen. Angenommen, dass jeder dieser 91,8 Millionen Stops gleichmäßig auf die ganze Erde verteilt sind (was natürlich, wie wir wissen, nicht stimmt, aber als Berechnungsgrundlage akzeptieren wir dies), erhalten wir nunmehr 1,3 km Entfernung von Haushalt zu Haushalt, eine Gesamtentfernung von 120,8 Millionen km, nicht mitgerechnet die Unterbrechungen für das, was jeder von uns mindestens einmal in 31 Stunden tun muss, plus Essen usw.
Das bedeutet, dass der Schlitten des Weihnachtsmannes mit 1040 km pro Sekunde fliegt, also der 3.000-fachen Schallgeschwindigkeit. Zum Vergleich: das schnellste von Menschen gebaute Fahrzeug auf der Erde fährt mit lächerlichen 43,8 km pro Sekunde. Ein gewöhnliches Rentier schafft höchstens 24 km pro STUNDE.

4) Die Ladung des Schlittens führt zu einem weiteren interessanten Effekt. Angenommen, jedes Kind bekommt nicht mehr als ein mittelgroßes Lego-Set (etwa 1 kg), dann hat der Schlitten ein Gewicht von 378.000 Tonnen geladen, nicht gerechnet den Weihnachtsmann, der übereinstimmend als übergewichtig beschrieben wird.
Ein gewöhnliches Rentier kann nicht mehr als 175 kg ziehen. Selbst bei der Annahme, dass ein „fliegendes Rentier“ (siehe Punkt 1) das ZEHNFACHE normale Gewicht ziehen kann, braucht man für den Schlitten nicht acht oder vielleicht neun Rentiere. Man braucht 216.000 Rentiere. Das erhöht das Gewicht – den Schlitten selbst noch nicht einmal eingerechnet – auf 410.400 Tonnen. Nochmals zum Vergleich: das ist mehr als das vierfache Gewicht der Queen Elizabeth.

5) 410.400 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 1040 km/s erzeugt einen ungeheuren Luftwiderstand – dadurch werden die Rentiere aufgeheizt, genauso wie ein Raumschiff, das wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Das vorderste Paar Rentiere muss dadurch 16,6 TRILLIONEN Joule Energie absorbieren. Pro Sekunde. Jedes. Anders ausgedrückt: sie werden praktisch augenblicklich in Flammen aufgehen, das nächste Paar Rentiere wird dem Luftwiderstand preisgegeben, und es wird ein ohrenbetäubender Knall erzeugt.
Das gesamte Team von Rentieren wird innerhalb von 5 Tausendstel Sekunden vaporisiert. Der Weihnachtsmann wird währenddessen einer Beschleunigung von der Größe der 17.500-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt. Ein 120 kg schwerer Weihnachtsmann (was der Beschreibung nach lächerlich wenig sein muss) würde an das Ende seines Schlittens genagelt – mit einer Kraft von 20,6 Millionen Newton.

Damit kommen wir zu dem Schluss:

WENN der Weihnachtsmann irgendwann einmal die Geschenke gebracht hat, ist er heute tot. (von Dragomer Csaba)

(Quelle)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Dezember 2011 in Allgemein, Weihnachten

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Adventskalender: Türchen #11 ~ 3. Advent

Zum 3. Advent gibt es heute einen Bastelvorschlag – einen selbstgemachten modernen Adventskranz.

Dazu benötigt ihr:

  • 1 Bastelkranz (Durchmesser hier bei mir: 15 cm)
  • 1 Heißklebepistole mit Heißkleber / Bastelkleber
  • viele kleine Baumkugeln und andere Dekorationen nach Belieben (ich habe hier zusätzlich noch kleine violette Sterne benutzt)
  • Schleifenband (mind. 1,5 – 2 cm breit und für einen 15 cm-Bastelkranz mind. 5 m Schleifenband Länge!!!), Farbe nach Wahl

1) Als allererstes umwickelt ihr den Bastelkranz mit dem Schleifenband (den Anfang mit Heißkleber betupfen, damit dieser nicht verrutscht).

2) Das Ende des Schleifenbandes gut verkleben und unter einer Dekoration/Baumkugel „verstecken“, in dem ihr das Ende des Schleifenbandes wieder mit Heißkleber am Bastelkranz fixiert und mit einer Dekoration überdeckt.

3) Gesamten Kranz nach eurem Belieben mit Dekorationen bekleben, trocken lassen, Teelicht/Kerze in die Mitte setzen, anzünden und genießen!

Solltet ihr einen größeren Adventskranz basteln wollen, nehmt VIEL mehr Schleifenband! Ihr könnt auch direkt Kerzen auf den Kranz setzen, in dem ihr 4 Kerzenhalter (also die mit der langen „Nadel“ unterhalb des Metalls auf dem die Kerze sitzt) in gleichen Abständen auf den Adventskranz setzt und Kerzen daraufsteckt.

Viel Spaß beim Nachbasteln und einen schönen 3. Advent! :)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Dezember 2011 in Allgemein, Weihnachten

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,