RSS

Rezension „Devil`s Breath“ Max Gordon Mission No. 1 von David Gilman

14 Jun

Actionreiche Befreiungsaktion mitten im Herzen Afrikas

Mit einem actiongeladenen Einstieg in die Geschichte um Max Gordon gelingt dem Autor David Gilman der Beginn einer Trilogie mit vielen faszinierenden und wissenswerten Lektionen über Afrika, seine menschlichen und tierischen Bewohner sowie über die afrikanische Natur und Kultur selbst.

Der fünfzehnjährige Max Gordon lebt in einem englischen Eliteinternat, während sein Vater Tom Gordon unentwegt auf Forschungsreisen ist. Max selbst weiß nicht genau, was sein Vater macht, doch als dieser spurlos verschwindet und ein Auftragskiller versucht, Max zu töten, ändert sich plötzlich alles. Nun steckt Max mitten in einer Such- und Rettungsaktion mitten in Afrika, darf niemandem vertrauen und ist auf sich allein gestellt. Nur sein treuer Freund Sayid aus dem Internat, Kallie van Reenen, eine weiße Farmerstochter und junge Pilotin und ein junger afrikanischer Buschmann namens !Koga unterstützen Max auf der Suche nach seinem Vater. Dabei durchleben alle verschiedene Gefahren, seien es Schusswechsel, Wüstenstürme und andere Naturgewalten, wilde Affen und Büffel, ein skrupelloser Milliardär etc.

Für Max beginnt somit das Abenteuer seines Lebens in Afrika auf der Suche nach seinem Vater, der ihm verschlüsselte Nachrichten vor seinem spurlosen Verschwinden mit Hilfe von Buschmännern usw. hatte zukommen lassen. Kaum ist Max in Afrika gelandet, begibt er sich mit dem jungen Buschmann !Koga auf die Suche nach seinem Vater und gerät immer mehr in den Kreis einer großen Verschwörung, deren Ausmaß ungeahnte Folgen haben könnte. Seine Reise führt Max mitten in die Festung des Teufels, die im Kreise der Buschmänner „Atem des Teufels“ genannt wird und die Festung eines afrikanischen und skrupellosen Milliardärs Shaka Chang ist. Dieser geht buchstäblich über Leichen, nur, um seine machthaberischen Ziele zu erreichen…

Dieser Jugendroman setzt vor allem auf spektakuläre Action, wobei man als Leser den Eindruck bekommt, dass der Autor, fast alles einbaute, was an Action- und Abenteuer auf solch einer Afrikatour möglich wäre. Da wären u. a. wilde Tiere, giftige Skorpione, Löwen, Menschen fressende Alligatoren, Naturgewalten, Verfolgungsjagden, Explosionen, Geheimdienstmitarbeiter etc. Als Leser hatte ich den Eindruck, als befände ich mich mitten in einem Actionfilm aus James Bond und Indiana Jones. Wobei die Action manchmal auch übertrieben dargestellt und teilweise auch zu viel des Guten war, so dass es unrealistisch wirkte. Besonders als der 15-jährige Max zwei riesige muskulöse Angreifer allein überwältigt und heil davonkommt.

Angenehm empfand ich die Darstellung von Afrika mit seiner Kultur, seinem Glauben, seinen Bewohnern und der etwas anderen Lebensart, als man sie in Europa kennt. Dies machte den Reiz des Buches für mich aus, denn der Autor David Gilman legte viel Wert auf die ausführliche Beschreibung verschiedener natürlicher Begebenheiten Afrikas, dessen Kultur und den Globalisierungsfolgen und der damit verbundenen Not der Buschmänner.

Mit der Hauptfigur Max konnte ich mich nicht identifizieren, was mir das Lesen des Buches erschwerte, dennoch empfand ich eine große Sympathie für !Koga, den jungen Buschmann und treuen Freund von Max. !Koga setzte jedes Mal sein Leben immer wieder aufs Spiel, nur um seinem Freund zu helfen und somit eine an eine Höhlenwand gemalte Prophezeiung zu erfüllen und seinen Freund zu beschützen.

„Devils Breath“ ist ein actionreiches Abenteuer, in dem man viel über Afrika mit seiner Kultur und dessen Lebensart und –weise erfährt, was man sonst nur selten geboten bekommt. Dennoch ist viel zu viel Action vorhanden, die die Suchaktion nach dem Vater unrealistisch wirken lassen.

Deshalb erhält dieses Buch maximal 3 von 5 Sternen.

Produktinformationen

    • Broschiert: 414 Seiten
    • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1., Aufl. (1. Januar 2011)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 9783473583706
    • ISBN-13: 978-3473583706
    • ASIN: 3473583707
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
    • Preis: 9,95 Euro

Ich bedanke mich bei Bücherkinder für die freundliche Bereitstellung dieses tollen Buches! Herzlichen Dank!

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. Juni 2011 in Allgemein, Jugendbuch

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: