RSS

Mandelentzündung & Co. – Krank sein ist teuer!

12 Apr

Seit Ende März quäle ich mich nun schon mit einer fiesen Mandelentzündung herum, die sich täglich verschlimmerte, so dass ich zusätzlich noch eine Nasennebenhöhlenentzündung in der ersten Woche bekam, in der zweiten Woche gab es zusätzlich noch einseitig eine Kieferhöhlenentzündung dazu und übers vergangene WE hatte ich auch noch das Vergnügen mit einer Stirnhöhlenentzündung. Ich konnte vor Kopf-, Zahn- und Halsschmerzen sowie Husten und Schnupfen kaum schlafen, habe mich wie ein Zombi gefühlt und kaum noch Nahrung zu mir genommen. Das Einzige was ständig in meinen Magen-Darm-Trakt fand, waren Medikamente und Hühnerbrühe. Omi sagt immer: Hühnerbrühe hilft bei allem… Naja. Ein Arztbesuch aber auch.

Anfangs war ich bei meiner Hausärztin in Behandlung und bekam u. a.

  • Penicillin „Pen Mega – 1A Pharma“ 30 Tabletten
  • Gargarisma Halstabletten (bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut – frei käuflich in Apotheken für 4,95 Euro)
  • Sinupret Forte (bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen – frei käuflich für 9,10 Euro)
  • Nasenspray AL 0,1 % mit ylometazolinhydrochlorid
  • CefuHexal 500 mg (Antibiotikum)

Zusätzlich machte ich täglich mehrfach:

  • Dampfbäder (Schüssel gefüllt mit kochend heißem Wasser und 3 Kamillenteebeuteln, Kopf drüber, Handtuch drauf, 15 Min)
  • Rotlicht für 15 Min
  • Zwiebelsaft (besser als Hustentropfen und OHNE Alkohol!!!)

Doch da sich mein Gesundheitszustand nicht verbesserte, im Gegenteil, bekam ich eine Überweisung zum örtlichen HNO-Arzt, bei dem ich am Montag eintraf – völlig fertig mit dick geschwollener schmerzender linker Gesichtshälfte und tierischen Zahnschmerzen ALLER Zähne!

Die Ärztin untersuchte mich umgehend, tastete meinen Hals und meine linke Wange ab, sah mir in meinen eitrigen Rachen, nahm dort einen Abstrich mit einem Wattestäbchen (hier hätte ich beinah losgeko…) und machte Ultraschallaufnahmen. Doch sie konnte und wollte sich nicht festlegen wie „schlimm“ mein Fall ist. Deshalb schickte sie mich in die Radiologie ins Wurzener Krankenhaus. Aber diese wollte ausgerechnet in DIESER Woche keine Aufnahmen durchführen. Man schickte mich nach Grimma. Geil, wie gut, dass ich kaum was sehen konnte durch mein geschwollenes Gesicht, so dass ich einen Fahrer brauchte. Super! 😦

Röntgenbild meines Schädels mit entzündeten Nebenhöhlen 

In Grimma angekommen, kam ich dann Gott sei dank recht schnell dran. Mein Schädel wurde geröntgt, ich bekam eine CD mit dem Bild und durfte zurück nach Wurzen in die HNO-Praxis, wo ich eigentlich seit Stunden erwartet wurde. Die wussten allerdings noch gar nichts davon, dass im Wurzener KH keine radiologischen Untersuchungen in dieser Woche vom 11. – 15.04.2011 durchführen. Die Radiologie hatte VERGESSEN ein Rundschreiben herauszugeben. Wie nett! ARG!!!

Mit meinem Röntgenbild konnte die Ärztin nun mehr anfangen, denn: Meine Wange hatte einen Grund so angeschwollen zu sein, weil sich genug Eiter in Nasennebenhöhlen und Kieferhöhle gebildet hatten. Deshalb bekomme ich seither folgende Therapie:

  • CefuHEXAL 500 mg (Antibiotikum weiterhin, 2 x tgl aller 12 Stunden)
  • Sinuselect N Tropfen (Homöopatisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemwege, 6 x tgl. 20 Tropfen)
  • 15 cm Streifen mit antibiotischer Lösung getränkt für 10 Min je Nasenloch reingestopft
  • 5 Min Mikrowellenstrahlenbehandlung tgl. bei meiner HNO-Ärztin (warmes leichtes angenehmes Brennen; nur mit Schutzbrille)
  • Dampfbäder tgl.
  • Rotlicht tgl.

Seit heute geht es mir schon ein wenig besser. Meine Zahnschmerzen verschwinden allmählich, mein Appetit kommt auch so langsam wieder, die Wange schwillt ab, mein Schnupfen wird auch etwas weniger etc. Es scheint endlich nach all der Zeit wieder aufwärts zu gehen… Ich hoffe, es bleibt dabei und ich erlebe keinen Rückfall.

Dennoch: Krank sein, ist echt teuer. Fragt nicht, wie viel Geld ich schon in der Apotheke bisher gelassen habe und was morgen noch hinzukommen wird… Bleibt also besser gesund 😉

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - 12. April 2011 in Allgemein, Meine Storys

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Mandelentzündung & Co. – Krank sein ist teuer!

  1. Muriel Leland

    12. April 2011 at 21:01

    na meine herrn…da hast du dir aber was aufgehalst (im wahrsten sinne des wortes).

    warum machst du sowas ;-D

     
    • phoenics

      12. April 2011 at 21:22

      Aus Langeweile?! 😉 Nein, mal im Ernst. Ich habe keine Ahnung, wie und wo ich mir dies alles einfangen konnte. Zum Glück bin ich ENDLICH auf dem Wege der Besserung. Und genau deshalb sollte ich nun auch wieder schlafen gehen. Schlafen ist ja bekanntlich gesund 😉

       
  2. dreamsandme

    13. April 2011 at 12:24

    Krank sein ist sehr teuer! 😉 Hoffe, du erholst dich bald und bleib gesund!!

    Lass liebe Grüße da,
    dreams

     
  3. Silke

    13. April 2011 at 18:36

    Uiuiui… da hast du ja was hinter dir bzw. noch vor dir… Hoffe es geht dir bald besser!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: